Ausflüge per Auto

Bad Saarow ist ein idealer Standort für Unternehmungen. Ganz vorn in der Popularität liegt die Hauptstadt, aber auch eine ganze Reihe anderer Orte lohnen sich, wenn man Ostbrandenburg und die Region Oder-Spree näher kennen lernen möchte.

Wir haben einige Ziele zusammengestellt, aber das ist sicherlich nur eine geringe Auswahl der vielen Möglichkeiten

Berlin: die Stadt, die Museen, Erlebnis
Bad Saarow ist der ideale Standort, um Berlin zu erleben. Mit der kleinen NEB-Bahn fährt man jede Stunde um 7 nach voll ab Bad Saarow Bahnhof über Fürstenwalde nach Berlin (6,00€ pro Person, günstige Familienkarten oder gleich Tageskarte, um damit in Berlin herumzufahren und zurück) Auch per Auto in rund 50 Minuten mitten in die Stadt.

So komibiniert man die hektische, erlebnisreiche Stadt mit einem ruhigen Aufenthalt am Scharmützelsee.

Beeskow: die Altstadt
Beeskow, die neue Kreisstadt ist bestens hergerichtet. Der Markt, der Dom, die Burg an der Spree sind sehenswert und lohnen einen Spaziergang. Kann auch ein Ziel für eine Radtour von Bad Saarow sein. (über Diensdorf-Herzberg durch einen sehr schönen Wald, dann von Beeskow an der Spree entlang bis Fürstenwalde und zurück nach Bad Saarow.)

Fürstenwalde: der Dom
Multifunktional eingerichtet, eindrucksvolles Gebäude in der schönen Altstadt von Fürstenwalde. In Fürstenwalde lohnt auch ein Bummel durch die Stadt mit den zum Teil bereits gut wieder hergestellten Fassaden der Bürgerhäuser der Gründerzeit.

Frankfurt (Oder) und Slubice
Die neue „kontrollfreie“ Grenze über die Oder bringt die beiden Städte wieder zusammen. Was Europa bewirkt, ist hier besonders gut spürbar. Die gemeinsame Universität Viadrina (von Gesine Schwan), der Mariendom (derzeit Wiedereinbau der alten Fenster, die als Beutekunst verschwunden waren) die Stadt neu und alt. Es ist aber auch spürbar, dass diese Stadt noch viele Probleme lösen muss und durch die entlegene Position bislang viel von ihrer Bedeutung während der DDR-Zeit verloren hat.

Schloss Steinhövel
Auf dem Weg dorthin evt. Abstecher nach Steinhöfel (Schloss mit Restaurant und Park)
Schloss Steinhöfel und Veranstaltungen des Kunstvereins Buchholz „LandKunstLeben“ im Garten Steinhöfel (Samstag u. Sonntag)

Etwas weiter gelegene Ausflugsziele, die sich lohnen:

Neuzelle
Das Barockkloster in Neuzelle ist eine ganz besondere Überraschung: das erwartet man in dieser Region nicht. Sowohl als Ausflug mit dem Auto (ca. 50 Minuten) als auch die besondere Radtour über Müllrose durch das Schlaubetal lohnen. Die Radtour ist als „Mönchstour“ gekennzeichnet und auch im Internet mit weiteren Informationen vertreten. Ein Besuch der Klosterbrauerei isst möglich, Details dazu auf der Webseite der Brauerei

Ausflug nach Cottbus und Muskau: Gärten des Fürst Pückler
inzwischen Weltkulturerbe der Unesco, ist Bad Muskau ein Ziel in der Region von hohem Interesse. Fahrzeit ca. 90 Minuten. Bei Cottbus gibt es einen zweiten Park um das Schloss Branitz. Manche empfehlen diesen Park, da er einfacher erschließbar ist und nicht so weitläufig. (Fahrzeit ca. 60 Minuten direkt über Beeskow und Landstraßen). Auf dem Weg dorthin bekommt man auch einen guten Eindruck von den Dörfern und Städtchen im Grenzgebiet.

Spreewald: liegt ganz nah
der Spreewald hat einen großen Reiz. Von Bad Saarow kommt man dort schnell hin. Die Fahrt geht direkt durch die schönen alten Allee-Landstraßen. Empfehlenswert ist, eine Bootstour nicht aus den Touristenstädten zu machen (Lübben oder Lübbenau) sondern lieber am Nordrand von kleinen Häfen aus, z.B. Alt Zauche. Dort gibt es auch ganz hervorragende Gurken frisch vom Faß. Die leckersten sind die von Müller… (persönliche Meinung!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.